EN | DE
Galerie
Technologie

Virtuelle Anwendungen leicht und intuitiv zugänglich

Das Ziel von Peyote ist es, virtuelle Anwendungen leicht und intuitiv zugänglich zu machen – ohne, dass der User viel von den komplexen Systemen und Abläufen im Hintergrund bemerkt. Auf Basis der kognitiven Forschung haben wir u.a. das "move to click" Prinzip entwickelt. Die Funktionsweise der berührungslosen Navigation entspricht dem Handeln im wahren Leben: Wer auf etwas hinweisen will, zeigt mit dem Finger drauf, wer jemanden näher bei sich haben möchte, winkt ihn herbei, und wenn etwas im Weg ist, schiebt er es beiseite.


Mit Kameratracking Infrarot und Lasersensoren sind viele Arten von Interaktion möglich. Meist sind mehrere Kameras installiert, die die Bewegungen des Betrachters erfassen.


Eine der von Peyote entwickelten Technologien ist der Lichtvorhang LIP.


LIP entsteht aus modular zusammensteckbaren Platinen, die infrarotes Licht aussenden und empfangen. In einem Rahmen montiert, spannt sich zwischen den Platinen ein Netz aus unsichtbaren Lichtschranken mit einem „Maschenabstand“ von 8 mm - weniger als einer Fingerbreite. Durchdringen Sie nun mit Ihrer Hand oder Ihrem Arm den Lichtvorhang wird Ihre Position in x und y Richtung genau bestimmt und an den Computer weitergeben.

 

30 mal pro Sekunde fragt das System den aktuellen Zustand ab. Die Software LIP Framework berechnet dann aus diesen Daten Ihre Bewegung, übersetzt Sie in Maus- und Tastaturbefehle und lässt die Anwendung entsprechend Ihren Wünschen reagieren. Das Ganze geschieht so schnell, dass Sie von all diesen Prozessen nichts bemerken und das Gefühl haben, direkt mit der Anwendung zu interagieren.


Die Navigation via LIP funktioniert mit einer Hand genauso gut wie mit zwei. Jede Anwendung, die auf Windows XP, Vista oder Windows 7 läuft, ist auch mit LIP auf Systemebene steuerbar. Von 20 x 20 cm bis zu einer Größe von 600 x 800 cm sind die Platinen modular zu erweitern und ermöglichen die berührungslose Bedienung virtueller Anwendungen von ganz klein bis ganz groß.


Das Know-how von Peyote stammt direkt aus der Forschung: Wir arbeiten intensiv mit universitären Einrichtungen zusammen – mit dem amerikanischen MIT ebenso wie mit der TU Wien oder der FH Hagenberg.

Quick-Links

Peyote i Frame

Lösungen

 

Oliver Irschitz

Portrait

 

Peyote i Tube

Lösungen