EN | DE
Image
Peyote

Vom psychotropen Kaktus zur interaktiven Kommunikation

Peyote - der Kaktus – spielte bereits vor der Eroberung Mexikos eine wichtige Rolle im kultischen Leben der Südamerikaner. Schon ca. 200 v.Chr. verwendeten sie ihn, um in Spähren zu gelangen, die weit außerhalb des rational Begreifbaren liegen. Seine halluzinogene Wirkung verändert und erweitert das menschliche Bewusstsein und verwandelt die Realität in ein vollkommen neues Erlebnis. Gerüche, Geräusche und besonders Farben strömen nach dem Genuss des Peyote in einer nie gekannten Intensität auf die Wahrnehmung ein. Diese faszinierende Erfahrung können Sie inzwischen auch ohne Kaktus und Halluzinationen machen – mit Peyote® cross design concepts.

 

Peyote ist ein Unternehmen des Tiroler Media-Künstlers und Architekten Oliver Irschitz und hat sich auf die Entwicklung interaktiver Möbel und Installationen spezialisiert. Die serientauglichen Peyote-Spezialanfertigungen haben zahlreiche Einsatzmöglichkeiten, stehen in Museen, werden von TV-Stationen, auf Messen und Kongressen und in der Rehabilitation von Schlaganfallspatienten verwendet.

Das „i“ in allen Peyote Produkten steht für interaktiv, intuitiv, inspirativ, integrativ....

Gemeinsam haben alle Anwendungen das Prinzip „move to click“.

 

Passanten, Zuschauer, Kunden, Patienten, Kinder – sie können an den Peyote-Lösungen einfach stehenbleiben, aber auch vorbeigehen, durchgehen, darübergehen und allein durch ihre Bewegungen mit der Installation kommunizieren. Sie können sich Informationen holen, Bilder, Filme, Musik auslösen, Gegenstände am Bildschirm bewegen, spielen, lernen.
Produkte und Dienstleistungen lassen sich ebenso gut präsentieren wie Architektur und Immobilien oder Ausstellungs- und Museumshighlights.

 

Alle Lösungen, ob iInstallation, iWall, iTable oder iFrame entstanden als Prototypen und wurden speziell für Kunden und ihre Anforderungen hergestellt. Dennoch haben die Tools Seriencharakter.

 

Die iTechnologie ist vielseitig, von ganz klein bis ganz groß einsetzbar, jedes Format ist möglich, jede Fläche, jede Wand bespielbar und ganze Räume können zur interaktiven Zone umgestaltet werden.

Quick-Links
 

Oliver Irschitz

Portrait